FAQ

 Übersicht


KATEGORIEN

 Betriebssystem
 DSL
 FIBRE
 Mail
 SolNet VoIP PBX
 Managed Server dedicated / virtual
 SMS
 Spam
 Voice
 Digital Voice (VoIP)
 Webserver


SEARCH
 

LOGIN-BEREICH
Username:
Passwort:

WICHTIG: DIE ANFORDERUNG AN DIE HAUSINSTALLATION BEI DSL?

Wichtig: Die Anforderung an die Hausinstallation bei DSL?

Die hohen Datenraten von VDSL haben zur Folge, dass die Verkabelung innerhalb eines Hauses an die neuen Technologien und Anforderungen angepasst werden muss. Sowohl in der Steig- wie auch in der Anschlusszone sind verdrillte Kabel Voraussetzung. Das heisst gegebenenfalls müssen alte, unverdrillte Kabel ersetzt werden.

Dabei stellt sich insbesondere die Herausforderung, den VDSL Router abzweigungsfrei zu erreichen. Dies wird mit der sogenannten Broadband Internet Hausinstallation bewerkstelligt.

SolNet empfiehlt daher, sich an einen konzessionierten Installateur zu wenden, welcher die notwendigen Installationsanpassungen vornimmt.

Die gesamte Qualität der Hausverkabelung beeinflusst die Performance der VDSL wesentlich und kann den VDSL Zugang gar verunmöglichen trotz positivem Linecheck!

Zusammengefasst die wichtigsten Voraussetzungen der BB-Internet Installation:

Ev. Austausch des Kabels in der Steigzone gegen ein verdrilltes U72 Kabel. Verdrillte Drähte (z.B. I83) und Kabel müssen nicht ersetzt werden.

In der Schlaufdose wird das Anschlusskabel (vom HAK kommend) von der bestehenden Hausinstallation getrennt.

Einzug eines U72 Kabels zwischen Schlaufdose und BB-Internet (DSL) Dose, um ab der Schlaufdose eine direkte Anschlussleitung ohne Abzweigung zum Home Gateway sicherzustellen (Bridge Tap frei)

In der Schlaufdose wird das neueingezogene Kabel mit dem Anschlusskabel verbunden.

Über das zweite Adernpaar des nachgezogenen U72 Kabels wird die Rückverbindung für die analogen Telefone in der Hausinstallation sichergestellt.

Montage der BB-Internet (DSL) Dose. Die Anschlussleitung, welche vom HAK her kommt und jetzt keine Verzweigung mehr aufweist, wird auf die Klemmen 4/5 des RJ-45 Steckers gelegt. 3/6 dient der Telefonierückspeisung und muss deshalb auch mit der Telefonbuchse und dem zweiten Aderpaar des nachgezogenen u72 Kabels verbunden werden.

Falls kein DSL aufgeschaltet ist, muss ein Brückenstecker in den RJ-45 Port der BB-Internet (DSL) Dose eingesteckt werden, um die Verbindung für die Telefonie-Signale zwischen der Anschlussleitung und der Hausinstallation zu erstellen.

Installation des Splitters: Mit einem Y-Kabel werden BB-Internet (DSL) Dose und Splitter miteinander verbunden (Anschluss an „Line“ und „Phone“ Ports des Splitters)

Anschluss des VDSL Router an den Splitter mit einem verdrillten Kabel (empfohlen wird > Kat. 5e)

Beispiel Hausinstallation

Hausinstallation

VDSL Hausinstallation PDF

 

 

 


Ihre Bewertung





© 2019 SolNet Internet & Solution Provider
AGB | Kontakt | Twitter | RSS