News Kontakt Webmail

Häufig gestellte Fragen

Kategorie: Webserver

Frage:
Wie kann ich einen geschützten Bereich erstellen?

Antwort:
Loggen Sie sich im Webserver Panel ein (https://web.solnet.ch/login). Wählen Sie dann die Rubrik "Geschützte Bereiche". Sie können beliebig viele Bereiche mit einem Passwort schützen. Es ist auch möglich Ordner ausserhalb von public_html mit einem Passwort zu schützen. Ihre Webseiten Statistik ist so ein Beispiel.
Frage:
Ich habe per FTP keinen Zugang auf meinen Webserver, was mach ich falsch?

Antwort:
Bitte verwenden Sie die folgenden FTP Serveradressen:

* Unverschlüsseltes (plain) FTP: hosting.solnet.ch
* Verschlüsseltes SFTP: sftp.solnet.ch
Frage:
Ich möchte nur eine Domain registrieren. Welche Domains bieten Sie an und was kosten sie?

Antwort:
Hier finden Sie unsere Domaingebühren:

SolNet Domaingebühren.

Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte.
Frage:
In welchen Ordner muss ich meine Homepage speichern, damit sie für andere sichtbar ist?

Antwort:
Speichern Sie alle Dateien im Unterordner public_html. Nur Dateien in diesem Ordner können von einem Besucher angezeigt werden. Alle anderen Ordner, wie userdata oder etc sind interne Bereiche.
Frage:
Kann ich für meine Webseite eine Subdomain wie zum Beispiel support.musterag.ch erstellen?

Antwort:
Ja, melden Sie sich dazu im Webserver Panel an (www.solnet.ch/login) und öffnen Sie den Punkt "Webserver Subdomains". Sie können für einen Subordner einen eigenen Ordner in Ihrer Webseite anlegen oder die Subdomain zu einer anderen Domain umleiten. Mehrere Domains und Subdomains können auf denselben Ordner verweisen.
Frage:
Ich habe eine Webseite erstellt, die Frontpage Erweiterungen nutzt. Kann ich diese Seite be SolNet verwenden? Unterstützen Sie Frontpage Erweiterungen?

Antwort:
SolNet unterstützt keine Frontpage Erweiterungen mehr. Die Frontpage Software für UNIX Server ist veraltet und kann deshalb nicht mehr verwendet werden.
Frage:
Kann ich meine Webseite mit HTTPS aufrufen?

Antwort:
Ja. Zu jedem SolNet Webserver gehört ein kostenloses Let's Encrypt Zertifikat. Dieses ermöglicht Ihnen den Aufruf Ihrer Seite mit https://www.webseite.ch.
Das Zertifikat wird von uns automatisch erneuert, so dass Sie nichts damit zu tun haben. Sie haben ferner die Möglichkeit, für zusätzliche Domains ein Zertifikat zu bestellen. Verwenden Sie dazu die entsprechende Rubrik im Webserver Panel. Auch diese Dienstleistung ist kostenlos.

Selbstverständlich installieren wir auch Ihr kommerzielles Zertifikat, das Sie bei einer Zertifizierungsstelle wie SwissCert bestellt haben. Wir benötigen dazu das Zertifikat und den privaten Schlüssel.
Frage:
Ich möchte von einem Light/Basic/Pro Webserver zu einem anderen Produkt migrieren, bzw. downgraden. Ist dies möglich. Und wenn ja, wie schnell geht das?

Antwort:
Sie können jederzeit vom einen Webserver Light, Basic oder Developer zu einem anderen Produkt wechseln. Kontaktieren Sie bitte den Kundendienst für einen sofortigen Produktwechsel.
Frage:
Wo finde ich weitere Infos zum Webserver?

Antwort:
Tipps und Tricks finden Sie in der laufend angepasste Schnellstart Anleitung unter folgendem Link, oder auf der Startseite des Admin Panels in der "Übersicht" Ihres Webservers.

SolNet Webserver Schnellstart
Frage:
Meine Webseite ist langsam! Was kann ich tun?

Antwort:
Falls Sie mit einem CMS wie WordPress, Joomla! oder Typo3 arbeiten:

1. Entfernen Sie alle Erweiterungen (Plugins), die nicht zwingend benötigt werden.
2. Verwenden Sie eine Caching Erweiterung, bei WordPress zum Beispiel "WP Super Cache". Cache Erweiterungen können die Antwortzeit Ihrer Seite drastisch verbessern, indem Sie mit statischen Kopien arbeiten, die ohne weitere Bearbeitung an den Browser geliefert werden können.
3. Kontrollieren Sie die Bilder auf Ihrer Seite. Oft sind Bilddateien grösser als erforderlich.
4. Stellen Sie sicher, dass Sie mit der aktuellsten Version Ihres CMS arbeiten.
5. Aktivieren Sie die Webseiten Komprimierung im SolNet Webserver Panel.

Falls Sie mit einer selbst entwickelten Seite arbeiten: Kontaktieren Sie den Entwickler; er weiss, wie Ihre Seite optimiert werden kann. Ganz allgemein kann folgendes verbessert werden: MySQL Datenbankabfragen (Indexe verwenden, DB komprimieren, Anzahl der Abfragen minimieren, etc.) Ferner: Sicherstellen, dass PHP keinen veralteten Funktionen nutzt, keine grossen Bilddateien verwenden, keine externen Ressourcen mittels fopen() verwenden, etc.
Frage:
Wie erstelle ich eine Datenbank und wie lauten die Zugangsdaten für die Datenbank?

Antwort:
Melden Sie sich dazu im Webserver Panel an und öffnen Sie den Punkt "Datenbanken". Hier können Sie Datenbanken erstellen und Zugangsdaten verwalten. Neu erstellte Datenbanken können sofort genutzt werden.

Wichtig: Bei einigen Providern muss als Serveradresse für den Datenbankserver "localhost" angegeben werden. Bei SolNet ist das nicht so. Der Hostname für den Datenbankserver lautet benutzer.db.solnet.ch. Ersetzen Sie "benutzer" durch Ihren Login Namen.
Frage:
Wie erstelle ich einen SPF Eintrag für meine Domain?

Antwort:
Bei einer eigenen Domain - wie beispielsweise musterag.ch - empfehlen wir drigendend in der entsprechenden DNS Zonendatei einen SPF Eintrag vorzunehmen.

SPF ist ein Verfahren, das das Fälschen der Absenderadresse einer E-Mail verhindern soll.
SPF auf Wikipedia

Ohne eine gültigen SPF Eintrag besteht die Gefahr, dass die Empfängerseite gesendete Mails ablehnt und somit Zustellung der Mails nicht gewährleistet werden kann. Die DNS Zonendatei wird beim Hosting-Anbieter verwaltet.

Läuft das Webhosting für die Domain über SolNet, kann die Anpassung direkt im Kundenbereich unter www.solnet.ch vorgenommen werden. Das PDF unter folgendem Link zeigt, wie der SPF Eintrag im Kundenbereich erstellt werden kann.

SFP Eintrag erstellen
Frage:
Was muss ich beim Versenden von Mails über meine Webseite beachten?

Antwort:
Für einen zuverlässigen Mailversand muss zwingend eine Authentifizierung vorgenommen werden.

Falls Sie über Ihre Webseite Mails versenden wollen, bitten wir Sie, folgende Einstellungen zu verwenden.

Mailausgangsserver (SMTP): smtp.solnet.ch
Port mit oder ohne Verbindungssicherheit (STARTTLS): 587
Authentifizierung mit Benutzername und Passwort

Diese Einstellungen gelten auch für den Mailversand über ein Mailprogramm.

Beispiele

WordPress
Verwenden Sie ein Plugin wie zum Beispiel WP Mail SMTP.
Tragen Sie dann die folgenden Paramter ein. Login: Ihr FTP Benutzername/Passwort. Serveradresse: smtp.solnet.ch. Port: 587. Verschlüsselung: TLS.

Joomla
Joomla benötigt keine Erweiterungen, um eine SMTP Authentifizierung verwenden zu können.
Tragen Sie bei den Einstellungen für den Mailversand die folgenden Werte ein: Login: Ihr FTP Benutzername/Passwort. Serveradresse: smtp.solnet.ch. Port: 587. Verschlüsselung: TLS.

Drupal
Drupal bietet ein Modul, das den Mailversand mit SMTP Authentifizierung ermöglicht: SMTP Authentication Support.
Installieren Sie dieses Modul und verwenden Sie die oben angegebenen Werte zur Authentifizierung.

Andere CMS
Aktivieren Sie die SMTP Authentifizierung direkt oder via Erweiterung/Plugin. Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Einsatz der PHP mail() Funktion
Einige CMS und selbstentwickelte Webseiten verwenden zum Versand von Mails die von PHP angebotene mail() Funktion. Diese bietet jedoch keine Authentifizierungsfunktion. SolNet gestattet den Versand einer bestimmten Anzahl von Mails pro Tag. Wird dieser Grenzwert überschritten, werden weitere Mails zurückgewiesen. Verwenden Sie eine PHP Erweiterung wie PHP Mailer oder Pear::Mail, wenn Sie sicher sein wollen, dass Ihre Mails zugestellt werden.
Frage:
Ich möchte gerne wissen, welche CMS (Content Management Systeme) ich auf einen SolNet Server verwenden kann.

Antwort:
Wir unterstützen alle popularen CMS, also WordPress (unser Favorit), Joomla, Typo3 und Drupal. Um herauszufinden, ob ein CMS installiert werden kann, kontaktieren Sie uns bitte. Wir unterstützen Sie bei der Installation gerne.
Frage:
Bitte erklären Sie die Statistikwerte.

Antwort:
Anfragen / Hits
Jede Anfrage an den Server die im Logfile vermerkt wurde, ist ein Hit. Die Anfragen können sich auf alles beziehen: HTML-Seiten, Bilder/Grafiken, Audio-Dateien, cgi-Scripte, usw. Jede gültige Zeile im Server-Logfile wird als Hit gezählt. Die Anzahl der Hits stellt die Gesamtsumme der Anfragen dar, die während des Analysezeitraums an den Server gerichtet wurden.


Dateien/Files
Einige Anfragen an den Server fordern, dass etwas an den anfragenden Clients zurückgeschickt wird, wie zum Beispiel eine HTML-Seite oder eine Grafik. Wenn dies passiert, wird es als Datei/File gewertet, und die Gesamtanzahl der Dateien wird heraufgezählt. Das Verhältnis von Hits und Files kann man als das eingehender Anfragen und gesendeter Antworten betrachten.


Seiten / Pages
Jedes HTML-Dokument, und alles, was ein HTML-Dokument erzeugt wird als Page angesehen. Dies beinhaltet nicht die übrigen Bestandteile einer Seite, wie Bilder, Audio- Dateien etc., sondern nur die reine Anzahl der Seiten. Was genau als Page definiert ist, kann von Server zu Server unterschiedlich sein. Es werden alle Dateien mit folgenden Endungen derzeit als Pages gewertet: .htm*, .php*, .cgi . Andere Endungen können in der Konfiguration definiert werden. Andere Programme sprechen hierbei von "Pageviews".


Besuche / Visits
Wann immer ein Besucher mit seiner zugewiesenen IP-Adresse Ihre Seiten besucht, wird die Zeit berechnet die seit der letzten Anfrage vergangen ist. Ist die Zeitspanne größer als die konfigurierte "visit timeout"-Zeit von 30 Minuten oder wurde von diesem Besucher noch nie eine Anfrage eingegangen, wird die Anfrage als neuer Visit vermerkt und die Zahl der Visits hochgezählt (Sowohl für die Site, als auch für die IP-Adresse). Besucht also ein Nutzer die Seite um 13:00 Uhr und dann um 15 Uhr wieder, würden 2 Besuche gezählt werden. Bitte beachten Sie, dass in der Tabelle "Top Sites" die gesamten Visits auf gruppierte Listen bezogen werden und als Minimale Anzahl der Visits einer Gruppierung gesehen werden. Bitte beachten Sie ausserdem, dass die "Besuche" nur dann in der Statistik auftauchen, wenn die URL, von der sie kommen vom Server als Page anerkannt ist (Siehe Pages). Aufgrund der Begrenzungen des HTTP-Protokolls, Logrotationen und anderen (Stör-) Faktoren, sollte das Ergebnis nicht als absolute Anzahl gesehen werden, sondern eher als relativ genaue Nährung.


Rechner / Sites
Jede Anfrage an den Server stammt von einer einzigartigen Site, die durch ihren Namen oder letztens durch ihre IP-Adresse identifiziert werden kann. Die Anzahl der Sites gibt die Anzahl der verschiedenen IP- Adressen an, die Anfragen an den Server gerichtet haben. Damit ist aber nicht die Anzahl der realen Benutzer gemeint. Nur mit Hilfe von Server-Logfiles und dem HTTP-Protokoll können reale Benutzer NICHT ermittelt werden. (Allerdings stellt die Anzahl der Sites die am nächsten liegende mögliche Zahl dar).


Kilobytes
Die Kilobyte-(kb) Menge zeigt den Umfang an Daten in kb, die vom Server im Analysezeitraum gesendet wurden. Wobei ein Kilobyte 1024 Bytes darstellen und nicht nur 1000. Diese Angaben werden direkt aus dem Logfile generiert. Diese Angaben sind aber oft zu ungenau um Aussagen über den tatsächlichen ausgehenden Traffik machen zu können.
Frage:
Wie kann ich meine Homepage aktualisieren?

Antwort:
Für die Aktualisierung Ihrer Homepage empfehlen wir die kostenlosen Programme SmartFTP oder FileZilla, welche Sie untenstehend downloaden können.

Filezilla
Cyberduck

Wichtig: Verwenden Sie wann immer möglich eine mit SFTP geschützte Verbindung. Diese ist schneller und sicherer als eine unterschlüsselte FTP Verbindung.

Protokoll: SFTP
Login: (Ihr FTP Benutzername)
Passwort: (Ihr FTP Passwort)
Server: sftp.solnet.ch

Bei normalem FTP verwenden Sie bitte die folgende Serveradresse: hosting.solnet.ch
Frage:
Wie lauten die Nameserver meines SolNet Webservers?

Antwort:
Namserver 1: nrdns1.solnet.ch - 212.101.4.212
Namserver 2: nrdns2.solnet.ch - 212.101.3.212
Frage:
Wie lauten die Zugangsdaten fuer meine SQL-Datenbank?

Antwort:
Sie können Ihre eigenen MySQL Datenbanken erstellen und bestimmen, wie die Zugangswerte sind: Datenbankname, Login und Passwort. Ebenso ist es möglich, das Passwort einer DB zu einem späteren Zeitpunkt zu ändern.

Wichtig: Verwenden Sie als Serveradresse nicht "localhost", dies funktioniert bei Ihrem SolNet Webserver nicht, da wir Datenbanken aus Gründen der Performance auf eigene Server ausgelagert haben. Der Servername für Ihre Datenbanken setzt sich zusammen aus dem FTP Login für Ihren Webserver und dem Zusatz "db.solnet.ch". Wenn Ihr FTP Login z.B. "wwwmusterag" lautet, dann geben Sie als Serveradresse für Ihre MySQL Datenbanken folgendes an: wwwmusterag.db.solnet.ch.
Frage:
Ich habe meine Homepage auf meinem Webserver publiziert, jedoch kann ich sie immer noch nicht aufrufen es erscheint: Hier entsteht eine neue Homepage!

Antwort:
Wichtig: Die Datei, die als Erstes angezeigt wird, muss einen der folgenden Namen haben:

index.html
welcome.html
index.php
default.htm
Frage:
Wie schnell sind die Webserver von SolNet?

Antwort:
Wenn die Webseiten vieler Kunden auf einem einzigen physikalischen Webserver (Host) gespeichert werden, entstehen früher oder später Engpässe bei den Antwortzeiten. Dies aus folgendem einfachem Grund: eine oder auch mehrere Seiten sind rechenintensiv oder haben eine hohe Besucherzahl. So bleiben weniger Ressourcen für die verbleibenden Kundenseiten, was zu einer Verlangsamung der Antwortzeiten führen kann.

Aus diesem Grund verwendet SolNet einen Lastverteiler (Load Balancer), der die Anfragen auf mehrere Server verteilt. Damit wird vermieden, dass Wartezeiten entstehen, wenn ein Server ausgelastet ist, da der Lastverteiler die internen Antwortzeiten der verfügbaren Server berücksichtigt. Ferner können jederzeit weitere Server in die «Serverfarm» integriert werden, wenn die Zahl der Kunden steigt.

Eine ähnliche Strategie kommt bei den Datenbankservern zur Anwendung. Alle Datenbanken der Webserver-Kunden sind auf eigenen Servern gespeichert, die unabhängig von den Webservern arbeiten. Dies ist auch der Grund, weshalb beim Zugriff auf die eigene DB ein Hostname der Form «webcustomer.db.solnet.ch» angegeben werden muss.
Frage:
Wie verwalte ich meinen SolNet Webserver?

Antwort:
Das Admin Panel ist das Kontrollzentrum Ihres Webservers. Hier haben Sie die Übersicht über alle Einstellungen, über den Speicherplatzverbrauch und über verschiedene Parameter, die den Betrieb Ihres Webservers beeinflussen.

Um das Admin Panel aufzurufen, öffnen Sie in Ihrem Webbrowser die Adresse www.solnet.ch und klicken Sie oben rechts auf LOGIN. Melden Sie sich dann mit dem FTP-Login Ihres Webservers an.
Frage:
Wo finde ich eine Anleitung für den SolNet Webserver?

Antwort:
Die laufend angepasste Schnellstart Anleitung finden Sie unter folgendem Link, oder auf der Startseite des Admin Panels in der "Übersicht" Ihres Webservers.

Webserver Schnellstart
Frage:
Ich möchte gerne sehen, wieviele Besucher meine Seite hat. Wlo kann ich die Statistik dazu abrufen?

Antwort:
Geben Sie im Webbrowser folgendes ein:

www.ihredomain.ch/stats

(Ersetzen Sie "ihredomain.ch" durch den Namen Ihrer Webserver Domain). Da Ihre Seitenstatistik vertraulich ist, wird Sie geschützt. Das dazu erforderliche Login finden Sie im Webserver Panel unter der Rubrik "Geschützte Bereiche", Benutzer "stats".
Frage:
Ist es möglich weitere Domains auf meinen Webserver zu legen?

Antwort:
Ja, beim Webserver Basic können Sie bis zu 10 Domains nutzen. Bei den Webservern Developer und Professional gar eine unlimitierte Anzahl.

Zurück zur Übersicht